Die neue Schaukel

Eine Kita ohne Schaukel? Das geht gar nicht! Mit diesem Gedanken starteten die Mitarbeiterinnen der ASB-Kita „Zwergenland“ in Etzin ihr Projekt „Neue Schaukel“. „Um mögliche Sponsoren zu finden, haben meine Kolleginnen und ich immer mal wieder auf die Schriftzüge der großen LKWs geschaut, die auf der Dorfstraße vor der Kita fahren. Diese Unternehmen haben wir dann gezielt angesprochen und direkt um Unterstützung gebeten“, beschreibt Leiterin Katharina Schneider die Suche nach finanziellen Mitteln. Auch die Eltern haben kräftig unterstützt.

Eine Dorfbewohnerin spendete 200 €, die Firmen MEAB (Märkische Entsorgungsanlagen Betriebsgesellschaft mbH), MOSOLF, Behrens Baustoffe, TEGLa und Elektro-Brecht spendeten und packten kräftig an bei der Entsorgung der alten Schaukel, der Aufbereitung des Areals, dem Gießen der neuen Fundamente und schließlich beim Aufbau der neuen Schaukel. „Die Kinder wurden dabei toll eingebunden und durften mithelfen. Mit ihren kleinen Lastern durften sie den Sand vom großen LKW ankarren und hatten großen Spaß dabei“, erklärt die Leiterin.

Ende des Sommers war es dann so weit: Die ersten Kinder durften die neue Nestschaukel testen. Seitdem steht die Schaukel nicht mehr still. „Wir haben sogar einen Schaukelwart ernannt, der darauf achtgibt, dass nicht zu viele Kinder auf einmal schaukeln und alle sich an die Regeln halten.“

Von der Idee bis zur endgültigen Freigabe dauerte das Projekt „Neue Schaukel“ rund 1,5 Jahre.

Wir danken den oben genannten Firmen, allen Spender*innen, Mitarbeitenden, Eltern und Kindern für Ihre Unterstützung!