Partnerschaft für Demokratie

Eine Jüdische Zeitreise mit Dany Bober

Am 29. November 2018 kommt der jüdische Sänger, Liedermacher und Schauspieler Dany Bober ins Haus am Anger, eingeladen von der lokalen Partnerschaft für Demokratie Falkensee.

Seit 1975 "singt und spricht" Dany Bober vom Judentum. Mit der Katastrophe des Nationalsozialismus kam die Entwicklung jüdischer Lieder in Europa weitgehend zum Erliegen. Dany Bober lässt mit den in der Veranstaltung "Eine jüdische Zeitreise" vorgetragenen Liedern, Berichten und Jüdischem Humor die Vielfalt der jüdischen Kultur wieder lebendig werden. Er ist der geeignete Liedermacher, um damit auf kurzweilige und informative Weise eine Auseinandersetzung mit den Themen "Diskriminierung und Rassismus" anzuregen.

Dany Bober ist 1948 in Israel geboren. 1956 remigrierten seine Eltern mit ihm in die Geburtsstadt seines Vaters, Frankfurt am Main. Seit 1976 lebt er in Wiesbaden.

Die Veranstaltung findet statt am 29. November 2018 um 19:30 Uhr im Haus am Anger, Falkenhagener Straße 16, 14612 Falkensee und ist Teil der Reihe "Leben in Vielfalt", veranstaltet von der lokalen Partnerschaft für Demokratie Falkensee.

Für weitere Informationen:

Tel: 0176 - 10608919
stefan.settels(at)asb-falkensee.de
www.pfd-falkensee.de