Partnerschaft für Demokratie

Die Lüge von der Lügenpresse

Impulsvortrag mit Diskussion am 19.11.2018 um 18:30 Uhr im ASB Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee.

Leben in Vielfalt

Foto: PfD Falkensee

Lügenpresse wurde zum Unwort des Jahres 2014 gekürt und ist bis heute ein Hetzwort, nicht nur im rechtsradikalen Milieu. Es stigmatisiert per se eine ganze Branche und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Entsprechend groß ist die Aufregung bei Journalisten und Teilen der Bevölkerung. Aber geht es wirklich nur um die Journalisten oder geht es um viel mehr?

Referent: Benjamin Lassiwe ist freier Journalist in Berlin und Potsdam. Er arbeitet als Landeskorrespondent für die Lausitzer Rundschau, den Nordkurier und den Prignitzer, und schreibt für eine Reihe von Tages- und Wochenzeitungen über alle Themen rund um Kirche und Religion.

Um 18.30 Uhr wird die Veranstaltung durch die Begrüßung durch den Journalist Benjamin Lassiwe eröffnet. Nach einem kleinen Imbiss beginnt er um 19 Uhr mit einem kurzen Impulsvortrag zum Thema „Die Lüge von der ´Lügenpresse`". Im Anschluss steht Benjamin Lassiwe für eine Diskussion zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenfrei und barrierefrei erreichbar.

Veranstalter: Lokale Partnerschaft für Demokratie - Falkensee