Freiwillig engagiert

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Engagement kennt kein Alter!

Auch ältere Menschen können sich für einen Bundesfreiwilligendienst entscheiden und ihre Lebenserfahrung an andere weitergeben.

Foto: ASB/T. Ehling

Neben dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) gibt es die Möglichkeit, sich im Bundesfreiwilligendienst (BFD) für andere in unserer Gesellschaft einzubringen. Der Bundesfreiwilligendienst steht allen Menschen ab 16 Jahren offen. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD oder Bufdi) dauert in der Regel ein Jahr, kann bei Bedarf aber auch verkürzt oder auf bis zu zwei Jahre verlängert werden. Jüngeren Teilnehmern bietet er die Möglichkeit, ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen zu vertiefen, ältere freiwillig Engagierte haben die Chance, etwas von ihrer eigenen Lebens- und Berufserfahrung weiterzugeben.

Voraussetzung: Bundesfreiwillige sollten Interesse an sozialen Tätigkeiten und Spaß an freiwilligem Engagement haben. Als Anerkennung gibt es unter anderem ein Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung – aber vor allem wertvolle Erfahrung und immer auch das gute Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun.

Sie sind berufstätig und möchten sich umorientieren? Oder nach der Babypause wieder in das Berufsleben einsteigen? Auch hier bietet der BFD Möglichkeiten, zwanglos Referenzen und Arbeitserfahrung zu sammeln.

Hauptsache ist, Sie sind engagiert und neugierig! Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

Profilbild-Vorlage-480x480Px.jpg

Marcel Gunia

Verwaltungsleiter

Telefon : 03322 - 284413
Fax : 03322 - 284433

Ansprechpartner FSJ und BFD

Ruppiner Straße 15
14612 Falkensee

marcel.gunia(at)asb-falkensee.de