Pappboot ahoi!

Am Freitag, den 13.07.2018, fand am Falkenhagener See wieder das beliebte Pappbootrennen statt.

Die Sonne hatte ein Einsehen. Nachdem sich am Morgen bei frischen 15 Grad Celsius und bewölktem Himmel die ersten mutigen Kinder und Jugendlichen an die Arbeit gemacht hatten, um aus Pappe und Klebeband Boote für das große Pappboot-Rennen zu bauen, klarte der Himmel gegen Mittag zusehens auf und die ersten Strategien für das Rennen wurden geschmiedet. „Ihr müsst das Boot wenn es untergeht unbedingt wieder mit an Land bringen," erinnert eines der Mädchen ihre Mannschaft. Die Boote sind mit Flaggen und Getränkehaltern aus Pappe ausgestattet und tragen so verheißungsvolle Namen wie Titanic oder Sahneschnitte.

Als es dann endlich mit dem Rennen losgeht, strahlt der Falkenhagener See in hellem Sonnenlicht, der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite. Beherzt traut sich das erste Team aufs Wasser... und schafft es ohne unterzugehen ans andere Ufer. Es folgen insgesamt 14 Boote, die sich teils in Schlangenlinien, teils mit schwerer Schlagseite, ans andere Ufer kämpfen. Andere gehen unter lautem Gejohle buchstäblich baden. „Kommt, wir ziehen die Sahneschnitte an Land!" lacht eine Gruppe Jungs, die durchs Wasser tobt. Wer gewonnen hat ist am Ende völlig egal – Zuschauer wie Teilnehmer hatten wieder jede Menge Spaß!

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen, die dieses Event organisiert haben!